Tierfotografie

Tierfotografie Tiere zu fotografieren erfordert zum einen viel Geduld und zum anderen Ruhe. Wer schon Haustiere fotografiert hat, weiss wie schwierig es ist, eine unruhigen Hund schön ins Bild zu setzen. Nur mit einer grossen Portion Zeit und Leckerli, wi…

Tierfotografie

Tiere zu fotografieren erfordert zum einen viel Geduld und zum anderen Ruhe. Wer schon Haustiere fotografiert hat, weiss wie schwierig es ist, eine unruhigen Hund schön ins Bild zu setzen. Nur mit einer grossen Portion Zeit und Leckerli, wird er (annähernd) das machen, was von ihm erwartet wird.
Deshalb auch mein Tip an all jene die sich mit der Tierfotografie beschäftigen: Nehmt euch Zeit, wartet ab bis sich das Tier an euch und eure Kamera gewöhnt hat. Dann steigen die Chancen für tolle und emotionale Bilder.

Zoo, Wildpark oder Wildlife

Nicht jeder kann einfach mal so nach Afrika reisen, um frei lebende Tiere zu fotografieren. Da bieten sich die zahlreichen Zoo ´s, Wildparks geradezu an. Aber auch hier gilt: Zeit, Geduld und natürlich der Blick für schöne Situationen sind unbedingt notwendig.
Kleiner Tip am Rande: Da diese Tiere häufig durch Maschendraht eingezäunt sind, empfiehlt sich eine lange Brennweite
Wir fotografieren mit Objektiven von Nikon und unser "Liebling" im Telebereich ist das AF-P Nikkor 70 - 300 . Der Vorteil einer langen Brennweite ist, dass damit der Zaun "unsichtbar" wird.

Sie möchten mehr wissen?

0,00 €

(0 )

(0 )

(0 )

Tierfotografie

Subgalleries in this gallery

share

Please click to choose the pictures you want or choose .